Bei CureVac ist es gut gegangen: Die deutsche Firma, die aktuell an einem Impfstoff gegen das Coronavirus arbeitet, wurde nicht an US-Präsident Trump verkauft, der den Impfstoff anschließend nur den Bürger*innen der USA exklusiv zu Verfügung stellen wollte.

Lebenslotterie, 18.12.2019

Das auf gewinnorientierte Pharmafirmen am freien Markt jedoch nicht grundsätzlich solcher Verlass ist zeigt ein weiteres Beispiel aus Amerika: Die Firma Novartis plant dort aus dem Überleben von Kleinkindern mit spinaler Muskekatrophie ein Gewinnspiel zu machen, in dem sie ein für die Kund*innen normalerweise 2,1 Millionen Dollar teures Medikament verlost. Der Preis für dieses neue wohl überlebssichernde Präparat ergab sich dabei keineswegs aus den Entwicklungs- und Produktionskosten von Novartis, sondern allein aus dem Leidensdruck der Patient*innen beziehungsweise ihrer Eltern.

Die Pharmaforschung muss deswegen in öffentliche Hand und Medizin allen zur Verfügung stehen – unabhängig von Herkunft oder Einkommen.