Nicht länger kleine Brötchen backen, 08.03.2020

Heute ist Weltfrauentag. Oder wie wir sagen: Frauenkampftag! Denn ob bei den Löhnen in der Erwerbs-, der Aufteilung in der Carearbeit oder der Repräsentanz in Politik, Wirtschaft und Medien: Frauen* sind auch im Jahr 2020 noch benachteiligt. Sie verdienen weniger – auch für die selbe Arbeit -, sie leisten mehr unbezahlte Arbeit und sind in Parlamenten und Vorständen weniger repräsentiert. Das muss sich ändern! #causeits2020, verdammt.

Dabei ist klar: Patriarchat und Kapitalismus gehören zusammen. Wer die Unterdrückung der Frauen* beenden will, muss auch für eine gerechtere Gesellschaftsordnung, eine Gesellschaft der freien und gleichen einstehen. Und das nicht nur am 8. März. Sondern immer, jeden Tag!